Fünf Finger Pflanze, Schefflera

Die „Fünf Finger Pflanze“ oder auch Schefflera genannt.

Man kennt sie  unter dem Namen Fünf Finger Pflanze, Schefflera, Strahlenaralie und auch Regenschirmbaum. Sie stammt ursprünglich aus Australien und bildet in der freien Natur rote Blüten.

Als Zimmerpflanze kann man dies aber nicht erwarten da es fast nicht zu erwarten ist. Die Schefflera oder auch Strahlenaralie genannt, benötigt einen hellen Standort und sollte regelmäßig gegossen werden.

Bekannt ist sie unter dem Namen auch als Fünf Finger Pflanze oder auch Regenschirmbaum . Je nach alter der Pflanze, kann sie bis zu 15 einzelne lange ovale Blätter bekommen.

Sie gilt als robuste Zimmerpflanze, dennoch kann sie an Blattläusen oder an Gewitterlarven erkranken. Die Gewitterlarven ernähren sich von jungen Trieben die noch geschlossen sind, deshalb sehen sie den Befall erst, wenn sich das Blatt entfaltet.

Sollten sie Blattläusen oder Gewitterlarven an Ihrer Schefflera erkennen, behandeln sie diese mit entsprechenden Mittel.

 
Lilly
Lilly

7 Kommentare zu „Fünf Finger Pflanze, Schefflera“

  1. Hallo, meine Fünffingerpflanze hat dieses Jahr das erste mal geblüht. Es waren keine roten Blüten sondern weiß bis hellgelb. Ich traute meinen Augen nicht. Die Blüten waren äußerst zierlich. Sahen eher aus wie Blütenstempel. Nun habe ich gelbeFrüchte daran die bis ins dunkle rot gehen. Sind die Giftig? Neutral oder sogar Essbar? Ich habe ja noch nie gehört das die überhaupt blühen.

    1. Guten Morgen
      Herzlichen Glückwunsch zur Blüte deiner Pflanze, dann hast du alles richtig gemacht und einen Grünen Daumen. Meine Schefflera ist jetzt 14 Jahre und blüht noch nicht. Allerdings bin ich mir auch nicht sicher ob ich sie blühen lassen möchte, denn die einzelnen Blüten stinken fürchterlich.
      Ein Tipp habe ich dennoch für dich.
      Jede Pflanze braucht während der Blüte viel Kraft, daher kann es sein, dass die Schefflera nach der Blüte viele ihrer Blätter fallen lässt. Wenn du dies nicht möchtest dann kannst du die einzelnen Blütenstände einfach abschneiden. Hautkontakt während des schneidens bitte vermeiden. Auch die Schnittstelle solltest du vielleicht mit etwas Holzkohle desinfizieren, so können sich keine Schädlinge auf die frische Wundstelle einnisten.
      Ob man die Blütenstände essen kann, dass kann ich dir gar nicht beantworten. Ich würde es dennoch nicht wagen denn die Pflanze gilt ja an sich schon als leicht giftig.
      Hoffe ich konnte dir weiterhelfen.
      Lieben Gruß
      Lilly

  2. ich habe mal eine frage habe eine fünffinger pflanze sie ist 2.60..habe sie seid juni immer gut gegossen ..i.st 2,60.metter gross,,jetzt sed.sechs wochen verliert die jeden tag 20bis 30 blätter..waum ..ist das jetzt so wegen witter..frage,,

    1. Hallo Peter
      das ist bei dieser Pflanze völlig normal, sollte sie weiterhin an Ihrem gewohnten Platz stehen. Sie wird jetzt wohl ein bisschen nackt wirken, aber das gibt sich bald wieder. Verliert sie die Blätter weil du den Standort gewechselt hast, sollte sie wieder dorthin zurück gestellt werden. Also mach dir nicht allzu viele Sorgen 🙂
      Lieben Gruß
      Lilly

    1. Hallo Reimund, unsere Schefflera hatte jahrelang bei uns im Wohnzimmer gestanden. Dann wurde sie so groß, das ich sie heruntergeschnitten hatte und sie an einen anderen Platz gestellt habe. Das hat unsere Schefflera gar nicht gefallen und alle weiteren Blätter abgeworfen. Sie war SAUER. Mittlerweile steht sie seit Jahren im Schlafzimmer direkt am Fenster, dass Sommer wie Winter offen steht. Ich weiß nicht wieso, aber es gefällt Ihr. Im Januar fängt sie an vereinzelt ihre Blätter abzuwerfen. Meine Pflanze bekommt im Winter einmal Wasser und das ordentlich, im Sommer natürlich mehr. Gieße sie nicht zu oft und lass deine Pflanze sich an den neuen Standort gewöhnen. Auch wir Menschen brauchen ein Moment um uns an die neue Umgebung zu gewöhnen. Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schefflera
Facebook
Twitter
Pinterest
Tumblr