Die wichtigsten Schnitttechniken

Wie viele gibt es denn?

Hallo ihr Lieben

hier mal die wichtigsten Schnitttechniken, die in 4 Schnittarten unterteilt werden.

  • Pflanzenschnitt
  • Erziehungsschnitt
  • Auslichtungsschnitt
  • Verjüngungsschnitt

Der Pflanzenschnitt

Bei dem Pflanzenschnitt werden alle Seitentriebe in einem Winkel von ca. 45 Grad, zum Mitteltrieb stehend, um 2/3 zurückgeschnitten. Die Schere wird dabei etwas schräg angesetzt, so dass das darunterliegende Auge erhalten bleibt. Der Mitteltrieb wird zwischen 15-20 cm über den Seitenleittrieb angeschnitten. Ganz zu entfernen sind die Steiltriebe.

Der Erziehungsschnitt

Jeder Baum der eine kräftige Krone und somit eines Tages, die Last seiner Früchte tragen soll, ist ein Erziehungsschnitt nötig. Der Erziehungsschnitt wird ab dem 2. und bis zum 5. Lebensjahr schrittweise durchgeführt. Die Haupttriebe, Seitentriebe und die Konkurrenztriebe werden um ein Viertel Ihrer Länge zurückgeschnitten. Auch hier werden die Steiltriebe wieder ganz entfernt. Alle anderen Triebe werden und dürfen nicht abgeschnitten werden. Damit möglichst viel Licht an die Krone fällt die Zweige nach außen ableiten.

Der Auslichtungsschnitt

Ab und zu ist es wichtig und von Vorteil ältere Kübelpflanzen auszulichten. Da es sonst viel zu dunkel für die Pflanze ist. Konkurrenztriebe, Steiltriebe und Seitenleittriebe werden hier entfernt.

Der Verjüngungsschnitt

Sobald die Blütenbildung und auch die Triebbildung nachlassen, kann ein Verjüngungsschnitt vorgenommen werden. Alle Seitenleittriebe können bis zum untersteten Auge, dass noch gut sichtbar ist, zurückgeschnitten werden. [the_ad id=“9337″]Erst jetzt wird der Mitteltrieb geschnitten und zwar so, dass die Seitenleittriebe und der Mitteltrieb einen spitzen und rechten Winkel bilden.

Lieben Gruß
Lilly

WERBUNG

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on tumblr
Tumblr