Wurzelprobleme an Pflanzen

Wurzelprobleme an Pflanzen

Hallo Ihr Lieben

  • Wurzelprobleme an Sträucher, Kletterpflanzen und Bäume treten bei Trockenheit besonders häufig auf. Deshalb sollte man die Pflanzen ausgiebig und regelmäßig gießen und die Erde über den Wurzeln unkrautfrei halten.
  • Die Wurzeln der Pflanzen leiden besonders, wenn die Erde trocken, schlecht durchlüftet, oder aber Staunässe hat. Dies hat zufolge, dass die Pflanzen leichter an Pilzerkrankungen befallen werden.
  • Die ersten Anzeichen für Probleme können Symptome an den Blättern sein.
  • Durch den Wassermangel leiden die Blätter die am weitesten entfernt sind am meisten. Die Blätter werden an den Rändern braun. Trockenheit führt oft auch dazu, dass die Rinde an der Basis eines Triebs fault und dann abstirbt, manchmal kann dies aber auch ein Symptom für Hallimaschbefall sein.
  • Wenn an der Basis des Triebes nichts zu finden ist und er einen gesunden Eindruck macht, sollte man nach abgestorbene Wurzeln suchen. Denn wenn die Wurzeln abgestorben oder beschädigt sind kann das Wasser nicht mehr richtig aufgenommen werden. Gesunde Wurzeln erkennt man daran, dass sie fest und prall sind und weißen, saftigen Enden besitzen. Faule Wurzeln hingegen, sind braun, rot und meistens brüchig. Man kann versuchen die verrotteten Wurzel auszuschneiden. Ist die Wurzel aber so beschädigt, dass sie abstirbt, hat die Pflanze kaum Überlebenschancen.
  • Ansonsten würde ich es einfach mit gießen versuchen um sie noch zu retten, aber bitte nicht zu viel. Das ist schwer, denn die Kunst daran ist das richtige Maß zu finden.
  • Lieben Gruß
    Lilly

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Facebook
Twitter
Pinterest
Tumblr