Welche Pflanzen kann man versetzen ??

Welche Pflanzen kann man versetzten?

Hallo Ihr Lieben
Pflanzen, die am falschen Standort stehen und deshalb nicht gut gedeihen, lassen sich in der Regel ohne größere Probleme an andere Stellen im Garten versetzen, wo sie günstigere Bedingungen vorfinden als an ihrem ursprünglichen Platz.

Aber welche Pflanzen sind geeignet?

  • Beim umsetzten sollten die Wurzeln möglichst nicht beschädigt werden, wobei junge Pflanzen sich in der Regel einfacher versetzten lassen als ältere, die schon jahrelang an ihrem Platz stehen. Ich habe hier mal eine kleine Übersicht welche Pflanzen risikolos umgesetzt werden können.

 

Versetzten Problemlos:

  • Die meisten Stauden und Sträucher, die nicht länger als 2 Jahre oder 3 Jahre an ihrem Platz gestanden haben, können gut versetzt werden. Allerdings solltet ihr die Pflanzen danach gut pflegen, damit sie sich schneller von dem erlittenen Pflanzenschock erholen.

Problemlose Pflanzen sind:

  • Azalee, Bambus, Heidekraut, Heidelbeere,
  • Lorbeerrose, Lavendelheide, Rhododendron, Scheinbeere.

 

Versetzen Riskant:

  • Ältere, gut angewachsene Pflanzen lassen sich wegen ihres verzweigten Wurzelsystem im Allgemeinen schwer versetzen als junge. Bei bis zu 3 bis 4 Jahren alten Pflanzen stehen die Erfolgschancen gut, dennoch bedeutet das Versetzen ein Risiko ins besondere bei:
  • Sommerflieder, Zierquitte, Pfingstrose,
  • alle Kletterpflanzen außer junge Exemplare die meisten Koniferen (Nadelhölzer).

Versetzen ungünstig:

  • Generell lassen sich Pflanzen die ursprünglich aus dem Mittelmeerraum stammen und in der Regel ein sehr feines und zugleich weit verzweigtes Wurzelsystem haben, nur schwer versetzen. Folgende Pflanzen sollten deshalb an ihrem Platz bleiben.
  • Ginster, Lavendel, Magnolie, Mahonie, Rosmarin

 

Lieben Gruß
Lilly

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Feld-Blume
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on tumblr
Tumblr