Das große grüne ABC

Kennt Ihr Habitus??

Hallo Ihr Lieben

Nein, dass macht nichts ich werde euch das große grüne ABC der Pflanzen einwenig Erläutern.

Anfangen werde ich wie das ABC mit A und werde mich bis zum Z vorarbeiten.

A

  • Abhärten:   

Langsames Gewöhnen der Pflanzen an andere Wärme oder Lichtbedingungen

  • Ableger:  

Vegetativ vermehrte Pflanzen, z.B. durch Kindel

  • Akarizid: 

Spezialpräparat zum Bekämpfen von Milben

  • Ampelpflanzen :

Pflanzen mit hängenden oder kriechenden Trieben

  • Auge:  

Noch nicht entwickelte Triebknospen an einem Stengel oder einer Knolle

  • Ausdünnen: 

Auzupfen zu dicht nebeneinander stehender Sämlinge. Dabei werden die schwächeren Sämlinge entfernt, um den stärkeren mehr Raum zu geben.

  • Ausläufer:

Von Wurzelhals oder Stengelhals unter- oder oberirdisch wachsende Seitentriebe an denen sich bewurzelte Jungpflanzen bilden.

  • Ausputzen:   

Entfernen abgestorbener oder kranker Pflanzenteil. Sollte regelmäßig geschehen, um Krqnkheitsbefall zu vermeiden.

  • Ausräumen: 

Umstellen empfindlicher Pflanzen vom Winterquartier ins Freie. Sollte erst nach den Eisheiligen erfolgen.

  • Austrieb:     

Bezeichnung für das Entstehen neuer Triebe.

  • Automatische Bewässerung: 

Auch Urlaubsbewässerung genannt. Es handelt sich dabei um verschiedene Methoden, bei denen sich die automatische Wasserzufuhr nach dem Feuchtezustand des Zubstrats richtet.

Lieben Gruß
Lilly

 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Löwenzahn
Facebook
Twitter
Pinterest
Tumblr