Schädlinge oder Nützlinge

Ohrenkneifer

Ohrenkneifer

Freund oder Feind, dass ist hier die Frage? Dir meisten Kleinsttiere und Pilze im Garten sind harmlos oder sogar nützlich. Sie verbessern einerseits die Bodenfruchtbarkeit oder stellen den Feinden die sich an Euren Pflanzen zu schaffen machen nach.
Manche Insekten wie etwa der Marienkäfer und die Schwebefliege sind einfach nur nützlich. Andere dagegen, wie etwa der Ohrenkneifer schädigen zwar nicht die Pflanze, aber klappern ihre Blütenblätter an was zumeist wirklich ärgerlich ist.
Auch Armeisen können unbewusst zu einen Problem werden, wenn sie die Blattläuse zu „melken“ und sie vor Fressfeinden schützen. Dadurch können sich die Blattläuse ungestört vermehren und es entstehen riesige Blattlauskolonien, diese Kolonien werden für die befallenen Pflanzen zu einen sehr großen Problem.
Asseln,Hundertfüßler und Tausendfüßler richten dagegen kaum Schaden an, vielmehr machen sie durch das vertilgen abgestorbener oder verrotteter Substanzen den Boden fruchtbar. Andere wie der Marienkäfer und ihre Larven verspeisen massenweise Blattläuse, die den Pflanzen schweren Schaden zufügen.

Oft sieht man auch weißen Schimmel auf Erde, dieser wird meist von Pilzen gebildet und schaut zwar hässlich aus,ist aber ungefährlich für die Pflanze. Dieser Schimmel übernimmt jedoch eine wichtige Rolle bei der Zersetzung organische Stoffe, er verwandelt diese in Pflanzennahrung und bodenverbessernde Substanzen, was der Pflanze wieder zugute kommt.

Lieben Gruß
Lilly

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg