Gartenmöbel unter meinen Sonnenschutz

Ein Sonnenschutz für unsere Gartenmöbel

Hallo ihr Lieben

Nachdem ich in meinem letzten Post ja ein wenig über die Vorteile von Sonnenschutz und Markise geschrieben habe, möchte ich heute auch noch ein paar Worte über die Dinge verlieren, die drunter stehen sollten.

Ich spiele schon seit einiger Zeit mit dem Gedanken mir neue Gartenmöbel zu kaufen.

Aber bis jetzt standen immer andere Investitionen im Vordergrund, hier musste etwas gekauft, da etwas repariert werden und schnell hatte man sich mit dem altbekannten „Die Stühle tun es doch noch ein Jahr“-Argument angefreundet. Die meisten kennen das ja sicherlich selbst. Aber was genug ist, ist genug.

Dieses Jahr müssen einfach neue Möbel her.

Unser Garten sieht mittlerweile so gut aus, wären da nicht diese alten Plastiküberbleibsel. Ich persönlich weiss schon gar nicht mehr, wieso und weshalb weißes Plastik irgendwann mal modern war. Vielleicht war es auch nie modern und lediglich der günstige Preis war das eigentliche Kaufargument. Bei meiner Recherche im Internet, musste ich dann auch zwei Dinge mit „erschrecken“ feststellen. Zum Einen, weißes Plastik wird immer noch verkauft und zum Anderen, dass es sehr viel schönere, wertigere Alternativen gibt, die aber dann meist auch ordentlich ins Geld gehen.

Wie bei den meisten Dingen, gibt es eben auch bei Gartenmöbeln nach oben fast keine Grenzen. Das hat mich dann auch erst mal ein wenig entmutigt. Den Unmengen an Geld für Saisonmöbel ist natürlich trotzdem nicht vorhanden. Ich habe mich dann also weiter durchs Netz durchgeklickt und bin dann doch noch bei Edinger auf einige, auch preislich, attraktive Gartenmöbel gestoßen, die ich mir näher angeschaut habe.

Obwohl es mir die Hollywoodschaukeln sehr angetan haben 😉 , wird es wohl eine eher klassische Kombination aus Tisch, einigen Stühlen und einer schicken Holzbank. Eine Hollywoodschaukel passt da dann leider nicht so richtig ins Konzept.

Eine weitere Sache, neben der Auswahl und dem Preis, die ich gut am Edinger Onlineshop finde, ist die Tatsache, dass man die „Komponenten“ einer Sitzgarnitur auch einzeln kaufen kann. Das hat mich irgendwie überzeugt, ich bin nämlich kein sonderlich großer Fan von zusammenpassenden Möbeln, diesem ständigen gleich und gleich. Ich will lieber ein wenig Abwechslung. Klar, vom Material her sollte es schon irgendwie passen.

Ich habe mich noch nicht zu 100% entschieden, aber es wird wohl ein eher dunkler Kirschbaumholz, meiner Meinung nach passt das super zum Sommer und natürlich auch in den Garten. Mir ist auch klar, dass es noch andere Shops im Internet und natürlich auch in der realen Welt gibt, bei denen man Möbel kaufen kann, und ich will auch niemandem eine Meinung aufzwingen. Ich wollte euch eben nur kurz mitteilen, dass ich Edinger wahrscheinlich einmal ausprobieren möchte.

Lieben Gruß
Lilly


		

3 Kommentare zu „Gartenmöbel unter meinen Sonnenschutz“

  1. Danke für den interessanten Artikel zum Thema Gartenmöbel. Wirklich sehr schön und kurzweilig geschrieben…

  2. Da bin ich auf deiner Seite, ich „hasse“ auch meine alten weißen Kunststoff Gartenmöbel. Werde mir auch ein paar traditionelle Holzgartenmöbel zulegen. Danke für den Link…

    Gruß aus Bremen
    Max

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Gartenmöbel
Facebook
Twitter
Pinterest
Tumblr