Zehn wichtige Tipps zur Aussaat von Samen

Hallo Ihr Lieben

Top 10 zur Aussaat 

Heute werde ich Euch ein paar wichtige Tipps geben, die Ihr bei der Aussaat Euers Saatguts auf jeden Fall beachten solltet…

Hier meine „Zehn wichtige Tipps zur Aussaat von Samen

  1. Berechne den ungefähren Samenbedarf, damit man nicht zu große Mengen an Samen kauft. Dies verleitet den Hobbygärtner die Samen zu dicht zu säen.
  2. Wenn nach dem Aufgehen dennoch zu dicht gesät wurde, sollte man die zu dichten Stellen recht bald ausdünnen um den verbleibenden Pflanzen ein gesundes Wachstum zu ermöglichen.
  3. Grundsätzlich sollte man vor der Aussaat des Saatguts beizen, um die Keimkraft zu stärken und um schädliche Organismen während der kritischen Keim- und anschließenden Wachstumsphase abzuwehren. Bitte aber keine Chemiekeule.

  1. Man sollte nur einwandfreies Saatgut aus gesunden und sortenreinen Samen in bewährten Fachgeschäften kaufen.
  2. Die Saattiefer der Samen beachten. Hier der kleine Tipp, so dick wie das Saatkorn ist, so hoch sollte es mit Erde bedeckt werden.
  3. Feines Saatgut mit etwas Sand vermischen, um sie besser und einfacher säen zu können.
  4. Sehr langsam keimende Samen mit einer sogenannten Markierungssaat (Radieschen, Kresse usw.) mischen.
  5. Gemüse sollte man grundsätzlich nur in Reihen aussähen.
  6. Um das Keimverhalten von Hartschaligen Samen zu verbessern sollte man ihn 2-3 Tage in lauwarmem Wasser einweichen.
  7. Wichtig ist auch das Schützen des Saatbeetes vor Vogelfraß. Hierzu einfach mit Schädlingsschutz-Netz oder Reisig das Beet abdecken.

Hoffe diese Tipps helfen Euch ein wenig weiter. Falls Ihr noch Fragen oder Anregungen habt, einfach melden 🙂

Bis dahin
Lieben Gruß
Lilly

2 Kommentare zu „Zehn wichtige Tipps zur Aussaat von Samen“

  1. Pingback: Gewöhnlicher Löwenzahn für die Küche kultivieren » Mein-Pflanzenblog

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Samen
Facebook
Twitter
Pinterest
Tumblr