Ameisen im Haus

Hallo Ihr Lieben

Ameisen im Haus…

…schaden zwar nicht grundsätzlich, sind aber speziell in der Küche sehr lästig. Es sieht nicht gerade appetitlich aus, wenn sie im Vorratsschrank auf Zuckerdosen oder Marmeladengläser zu finden sind.
Auch wenn Ameisen zuckerhaltige Stoffe lieben, gibt es auch Nahrungsmittel wie Fleisch, Fisch und Fett bei denen sie nicht NEIN sagen können.

In freier Natur gehören neben der zuckerhaltigen Ausscheidung der Blatt- oder der Schildlaus, auch Kleintiere die im Boden oder auch auf dem Boden leben zu ihrem Speiseplan.

Um ihren Nachwuchs zu füttern, transportieren Ameisen ihre gefundene Nahrung in ihr Nest. Dort angekommen alarmieren sie weitere Ameisen, die nun alle ihren „Reiseführer“ zur Speisekammer folgen. Und nach und nach entstehen so die allen bekannten Ameisenstraßen…

Die Nestplätze der Ameisen liegen meist versteckt unter der Erde oder unter Steinen. In den Nestern werden die Eier, Larven und Puppen von flügellosen Arbeiterinnen gehegt und gepflegt.
An warmen Tagen sieht man meist geflügelte Ameisen Weibchen und Männchen welche zu ihrem Hochzeitsflug ausschwärmen. Nach dem Hochzeitsflug sterben die Männchen, während die Königinnen ihre Flügel abwerfen und eine neue Kolonie gründen.

Nun aber wieder zurück zu unseren Problem mit Ameisen im Haus :-(

Um keine Ameisen in den Wohnräumen anzutreffen helfen oft ein paar kleine Tipps. Ganz wichtig ist hier die Vorratskammer immer geschlossen zu halten, aber auch die Nahrungsmittel sollten nicht offen, sondern gut verpackt gelagert werden. Ich besitze dafür ein Arsenal an Tupper-Dosen in allen Größen und Varianten… 😉
Auch kleine Ritzen und Schlitze an und um Türen und Fenster reichen meist aus um Ameisen einen Weg ins Haus zu ermöglichen. Also Türen und Fenster auf Risse oder Schlitze überprüfen und gegebenenfalls diese abdichten.

Reicht diese Maßnahme nicht aus und die Ameisen finden doch einen Weg ins Haus muss man sich anderweitig Hilfe im Fachhandel holen.
Im Fachhandel gibt es einige Maßnahmen um Ameisen loszuwerden oder zu bekämpfen.
Lasst euch bitte gut beraten, denn die meisten Präparate werden auch im Haus bis hin zur Speisekammer ausgelegt und sind, gerade wenn man Haustiere besitzt mit Vorsicht zu genießen.
Wenn man sich aber, an die oben genannten Regeln hält, sollte man von den kleinen Biestern verschont bleiben…

 

Einen weiteren Beitrag zu dem Thema Ameisen im Haus findet ihr hier

Lieben Gruß
Lilly

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg