Gemüse im Juni ernten

Hallo Ihr Lieben

Es ist soweit, einiges an Gemüse kann geerntet werden

Seit einiger Zeit ist das Wetter gerade für das Gemüse auf unsere Seite. Vieles an Gemüse, was gesetzt wurde, ist jetzt schon erntereif. Wer Salat, Radieschen, Zucchini, Kartoffeln, früher Kohlrabi gepflanzt hat, darf sich freuen und dies schon frisch abernten. Wer sich die Arbeit gemacht hat und sich Spargel gepflanzt hat, kann noch bis ca. 24.06 Spargel stechen. Nach dieser Zeit braucht der Spargel allerdings eine lange Erholungsphase.

Um das Gemüse nicht aus dem Beet zu vertreiben der sollte leider auch an das unbeliebte Unkraut denken. Wird das Unkraut nicht aus dem Gemüsebeet entfernt, wird es euch über den Kopf wachsen und das Gemüse hat kaum eine Chance kräftig zu wachsen.

Tipp

Als kleiner Tipp gibt es im Fachhandel ein Vlies.

Bevor ihr das Vlies allerdings auf das Gemüsebeet auslegt, sollte das Beet gemulcht und von Unkraut entfernt werden. Durch den Lichtentzug hat so das Unkraut kaum eine Chance euch das Leben und das der Pflanzen zu erschweren.
Da wir in einer sehr milden Gegend wohnen, haben wir sogar schon frühe Kartoffeln. Zu den Sorten gehören ,Annabelle, Alexandra und Acapella. Wer sich schon mal gefragt hat, woran erkenne ich, ob meine Kartoffeln schon reif sind, gibt es ein ganz einfacher Trick.
Sobald sich das Kartoffelkraut von Grün auf Gelb färbt und vertrocknet, kann man ganz vorsichtig eine Staude aus dem Boden ziehen. Durch das Herausziehen könnt ihr schon erkennen, wie groß die Kartoffel ist. Lässt sich die Schale von der Kartoffel nicht mehr abreiben, ist die Kartoffel reif und bereit weiter verarbeitet zuwerden.

Lagerung der Kartoffeln

Aus Omas Zeiten weiß ich das wir die Kartoffeln immer im Keller aufbewahrt haben. Meine Oma sprach immer vom Kartoffelkeller. Aber wer hat noch solch einen Kartoffelkeller?
Kartoffeln brauchen einen dunkeln kühlen Ort, der nicht zu warm oder zu kalt ist. Kartoffeln kann man zwar kurzzeitig im Kühlschrank lagern doch auf Dauer haben sie dort nichts zu suchen. Durch die Kälte des Kühlschranks keimen sie schneller und Feuchtigkeit wird den Kartoffeln entzogen.

Auch einfach so die Kartoffel in der Küche aufzubewahren ist nicht wirklich klug. Durch zu viel Licht wird die Kartoffel grün. Es bildet sich Solanin. Dieser Stoff ist giftig und kann erhebliche Beschwerden wie Durchfall oder Übelkeit mit sich bringen. Am besten ihr besorgt euch einen Leinensack oder eine Holzkiste und bewahrt sie an einem etwas dunkeln Ort auf. Wer einen Keller hat, ist hier die Kartoffel weiterhin bestens aufgehoben.

Tipp:

Die Holzkiste solltet ihr vorher mit etwas Zeitungspapier auslegen und die Kartoffeln etwas auslegen.

Lieben Gruß
Lilly


[amazon_link asins=’B071KL4CDS,B071KWMHCY,B01ELZLNBE‘ template=’ProductCarousel‘ store=’amazon-associates-link-builder-lilly-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’f02ad4af-add8-11e8-8049-2bafe278a132′]

WERBUNG

1 Kommentar zu „Gemüse im Juni ernten“

  1. Liebe Lilly,
    Unkraut ist teilweise natürlich lästig. Dieses Jahr hatte ich allerdings ein kleines Problem mit meinem Mulch: Der Stroh war noch voll mit Weizenkörnern. Dafür ernte ich dieses Jahr wohl Weizen 😀
    Viele Grüße, Izabella

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on tumblr
Tumblr