Wespennest entfernen

Ein Wespennest was ist zu tun?

Hallo Ihr Lieben

Jeden Frühsommer suchen sich Wespen ein neues Zuhause und bauen sich ein neues frisches Nest. Kompliziert und gefährlich wird es, wenn plötzlich ihr Zuhause bei uns zu Hause ist. Dann muss das Nest häufig entfernt werden.

Das sind die besten Mittel

Nicht immer ist es notwendig, gleich ein Wespennest zu entfernen. Aber was passiert, wenn aus ein, zwei gelbschwarzen Wespen auf einmal ein ganzer Schwarm wird? Dann führt der Weg eigentlich kaum noch vorbei, das Nest zu entfernen .
Der Grund für die Überzahl ist, dass im Frühjahr die überwinterte Jungkönigin ausfliegt, um ihren neuen Wespen-Staat zu gründen. Dafür legt die Wespenkönigin jedes Jahr ein neues Wespennest an, dass alte verlassene Zuhause vom letzten Herbst, bleibt leer und verwaist.
Leider ist das neue Zuhause der Jungkönigin meist bei uns 🙁 Auf Dachböden, Rollladenkästen, oder wie bei uns im Balkongeländer und einem Holzkorb für Spargel.
Die Löcher im Balkongeländer hatten wir vorsorglich dieses Jahr zugeklebt, nachdem letztes Jahr einige Wespen sich dort eingenistet hatten. Allerdings haben wir den Holzkorb nicht weiter bedacht. Dies war und ist jetzt Ihr neues Zuhause.

Welche Gefahr geht von einen Wespennest aus?

Wer auf seinem Grundstück gerade etwas Süßes oder was Herzhaftes wie Fleisch essen möchte, den stört es massiv wenn die kleinen Biester, auch was vom Essen abhaben möchte. Bei vielen ist die erste Reaktion Panik oder die Wespe versuchen wegzupusten. Beides sollte man wirklich vermeiden, denn der Kohlendioxid den wir ausstoßen, versetzt die Wespe in Angriffshaltung und Panik sollte wenn möglich in ein ruhiges Verhalten umgewandelt werden. Wer diese zwei Regeln beherzigt, auch wenn es schwerfällt, gerade für Allergiker, kann mehr oder weniger mit ihnen auskommen.
Allerdings sieht es etwas anderes aus, wenn sich das Nest unmittelbar bei euch am Haus oder auf dem Balkon befindet. Kommt man nur in die Nähe der Flugbahn der Wespen, sehen sie das als Angriff auf ihr Nest, zur Strafe wird meist ein Stich daraus. Durch den Stich gibt die Wespe ein Pheromon ab, dass weitere Wespen anlockt um ihr „Zuhause“ verteidigt. Bei Allergiker und Kindern besteht Lebensgefahr.

Wespennest – was also tun?

Wenn ein Wespennest unmittelbar in der Nähe vom Haus entdeckt wird, sollte man als erstes Ruhe bewahren. Denn in den meisten Fällen interessieren sich Wespen kaum für uns, es sei denn wir befinden uns in unmittelbarer Nähe. Ist das Nest in ausreichender Entfernen zu Fenstern oder Türen, kann man versuchen die kleinen zu akzeptieren. Denn Wespen helfen uns vor einigen Gartenschädlinge. Wespen stehen unter Naturschutz und es ist verboten eigenständig ein Wespennest zu entfernen. Die Strafen sind enorm, in vielen Bundesländern wird eine Strafe in Höhe von 5000€ erhoben. Lediglich ein Imker oder „Schädlingsbekämpfer“ kann entscheiden, ob ein ausreichender Grund vorliegt, das Nest zu beseitigen. Bei Kindern, Allergiker oder im Haus selbst steht dies natürlich nicht zur Debatte.

Ein Wespennest entfernen lassen

Ein Imker oder ein „Schädlingsbekämpfer“ sind die ersten Anlaufstellen, wenn ein Wespennest professionell entfernt werden soll. Ideal wäre es, wenn das Nest frei hängt. Nur so lässt sich oft der gesamte Staat mit dem Wespennest vom Imker in eine weniger bewohnte Gegend umsiedeln.
In den meisten Fällen liegen allerdings die Nester in schwer zugänglichen Hohlräume, da kann leider nur noch der Kammerjäger helfen. Mit schwerem Geschütze werden Gifte und Chemikalien eingesetzt. Die Kosten hierfür sind unterschiedlich, wir hatten vor ein paar Jahren 150 € bezahlt.
Unser kleines Nest haben wir samt Spargelkorb in ein freies Feld, wo ausreichend Nahrung in unmittelbare Nähe sind, umgesiedelt.

Lieben Gruß
Lilly


[amazon_link asins=’B07R3GF4HR,B01EB6KH88,B003CMKQTS,B007PPJ770′ template=’ProductCarousel‘ store=’amazon-associates-link-builder-lilly-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’9c99f83a-d525-4e6c-aca4-cbea348fe09b‘]

Werbelinks

3 Kommentare zu „Wespennest entfernen“

  1. ganz ehrlich, man muss wegen einem Wespennest nicht gleich in Panik geraten. Auch nicht, wenn es sich im Rolladenkasten befindet. Dann benutzt man dn Rolladen bis zum Herbst eben nicht. Wespen sind Nützlingen und geschützt und viel harmolser al manche Menschen denken. Im Herbst kann man das Nst gefahrlos entfernen und ganz nebenbei dieses Kunstwerk anschauen und bewundern. Es ist schon toll, was diese kleinen Tiere leisten.

  2. Hallo Lilly, das auf deine Bild ist doch eine Feldwespe, die aut auch ganz andere Nester. Die Arbeiterinnen selbst ernähren sich hauptsächlich von Pflanzennektar aber zur Aufzucht des Nachwuchses wird wieder Eiweiß benötigt. So werden bei mir schön die Raupen des Kohlweißlings dezimiert. Sie gehen nicht an menschliches Essen. Viele Leute erschrecken, wenn sie die Nester sehen, weil sie sie mit der gemeinen Wespe verwechseln, die im Sommer so unerfreuliche Erlebnisse bescheren kann.

    Das Nest der Feldwespe, das nur oberirdisch gebaut wird, weist im Gegengensatz zu der der echten Wespe keine Außenhülle auf, deshalb sucht die Feldwespe ihre Nester anderweitig zu schützen, in dem sie sie an Sonnen beschienenen Standorten angelegt und gerne unter einer einer Überdachung. So findet man die Nester bevorzugt in Hohlräumen unter Dächern (in den Wellen von Bitumen –> da wohnen sie bei mir und Ethernit-Platten) oder in Schuppen.

    Die Feldwespe ist aber harmlos und sehr friedfertig. Nur bei Erschütterungen oder Störungen ganz nah am Nest werden Angriffe geflogen. Der Stich der Feldwespe ist auch nicht mit der der gemeinen Wespe vergleichbar: Wenn der Stachel überhaupt die menschliche Haut durchdringen kann, verursacht er nur einen kurz andauerndes Stechen.

    Bei uns entfernt auch der Nabu Wespen- und Hornissennester.

    1. Hallo Sas,
      gut zu wissen, es gibt soviele Unterschiedliche Arten von Wespen, da blicke ich nicht ganz durch 🙂 Auch wenn die Feldwespe nicht unser Essen mag, bin ich froh sie nicht auf unserem Balkon zu haben.
      Ich denke, da wo sie jetzt ist, hat sie es besser und wird auch nicht von uns gestört.
      Lieben Gruß

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on tumblr
Tumblr