Die Amaryllis

Wer sich eine Amaryllis zu Weihnachten letztes Jahr gekauft hat und sie nach der Blüte entsorgt hat, dem lass gesagt sein, das hättet ihr nicht tun müssen. Denn man kann seine Amaryllis in den Winterschlaf bringen und zur passenden Zeit wieder erwachen lassen.

Weihnachten ohne Amaryllis?

Ich habe jedes Jahr zu Weihnachten eine tolle Amaryllis im Wohnzimmer und im Esszimmer stehen. Nach ihrer Blüte wird sie zu Schneewittchen und muss schlafen gehen.

Bei unserer Schönheit solltet ihr auf ein paar Dinge achten, denn die Amaryllis geht nicht wie viele anderen Pflanzen im Winter in die Ruhepause, sondern im August. Das liegt daran, dass sie eine Winterpflanze ist.

Was muss ich tun, damit sie ein weiteres Jahr blüht?

Mit der Überwinterung der Amaryllis fangt ihr an, wenn euer Garten oder Balkon mit euren anderen Pflanzen voll in der Blüte steht. Das heißt, der August ist die perfekte Zeit damit anzufangen, die Pflanze in den Winterschlaf zu schicken. Ab diesem Zeitpunkt wird sie nicht mehr gegossen.

Das hat zur Folge, dass sie die Blätter einzieht, sie werden gelb und vertrocknen. Sobald dies geschehen ist, kann man die vertrocknen Blätter einfach entfernen.

Pflege und der Standort

Jetzt beginnt die Zeit, in der die Amaryllis in die Ruhephase geht, ab diesem Zeitpunkt wird sie weder gegossen noch braucht sie Dünger. Die Pflanze wird „ausgestopft“ entfernt die Erde von der Zwiebel und wickelt sie in Zeitungspapier ein. Legt die Zwiebel an einen dunklen, kühlen Ort.

Die Temperaturen können gerne bei 15 Grad liegen, weiter darunter sollten sie nicht liegen. Das war bis dahin schon alles.

So holt ihr sie aus dem Schlaf...

Damit die Zwiebel an Weihnachten wundervoll blühen kann, solltet ihr sie im November aus dem Dunklen kühlen Keller herausholen. Jetzt wird die Zwiebel wieder in frische Erde und einen Topf schön eingebettet. Der neuste Schrei von letzten Jahr ist, dass man die Zwiebel auch in Wachs eintauchen kann und einfach auf ein Tablett schön drapiert.

Wird die Pflanze in Erde gepackt wird sie nur einmal angegossen und an einen warmen hellen Platz gestellt. Die ersten Triebe werden nach ca. 2 Wochen erscheinen. Jetzt könnt ihr die Pflanze ein bis 2 die Woche je nach Bedarf gießen. Ihr werdet in den ersten Wochen nur grüne Blätter sehen, habt Geduld, Schönheit braucht halt seine Zeit. Wenn ihr alles mit der Winterruhe richtig gemacht habt, wird sie in 6-8 Wochen ihre ersten Knospen zeigen.

Lilly

Lilly

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Amaryllis
Facebook
Twitter
Pinterest
Tumblr