Die Hirschlausfliege

Hallo Ihr Lieben

Die Hirschlausfliege nicht nur für unsere Tiere gefährlich

Der Sommer hat sich vor ein paar Tagen endgültig von uns verabschiedet und der Herbst steht in den Startlöchern. Von August bis zum Oktober gibt es ein kleines Lebewesen, was nicht nur für Tiere gefährlich werden kann, sondern auch für uns Menschen. Die gemeine Hirschlausfliege hat in diesen beiden Monaten Hochsaison.

Die Hirschlausfliege sieht unsere Stubenfliege sehr ähnlich und sollte wirklich nicht unterschätzt werden. Ein Biss von der Hirschlausfliege, egal ob bei Mensch oder Tier, kann fatale Folgen haben. Die Folgen eines Bisses bei Tieren, sind eitrige Hauterkrankung bei uns Menschen kann ein Biss sogar eine Herzentzündung hervorrufen.

Die Hirschlausfliege verliert nach der Landung auf das Opfer ihre Flügel und sucht sehr schnell eine geeignete Bissstelle. Bei Tieren bevorzugt sie die Innenschenkel und die Gegend um den Hinterleib. Bei uns Menschen reicht schon unser Kopf, sie krallt sich mit ihren starken kleinen Beinchen fest und macht sich flach gedrückt bei uns Menschen wie bei den Tieren ans Werk.
„Klingt ähnlich wie bei den Zecken“

Das entfernen der Hirschlausfliege

Ähnlich wie bei den Zecken sollte man die Hirschlausfliege schnellstmöglich entfernen und auch zerquetschen. Aber dies wird nur klappen, wenn sie sich noch nicht festgesaugt hat. Das Zerquetschen der Hirschlausfliege ist wichtig, denn wird sie nicht zerquetscht, wird sie überleben, sich einen neuen Wirt suchen und sich sehr schnell vermehren.

Ist man im Wald um diese Jahreszeit unterwegs sollte man sich wirklich schnell abtasten und auch untersuchen. Denn die Risiken sind einfach zu hoch um dies einfach zu ignorieren. Aber ich Rate bei einem Befall, einen Arzt aufzusuchen, um ganz sicher zu stellen, dass dieses kleine Getier entfernt wurde, oder gegeben falls noch zu entfernen ist.

So Ihr Lieben, ich hoffe ihr kommt gut durch den Herbst.

Lieben Gruß
Lilly

2 Kommentare zu „Die Hirschlausfliege“

  1. Unsere Ida schnappt nach allem was um sie herum fliegt. Was könnte passieren wenn sie eine Hirschlausfliege erwischt? Bis jetzt hat sie zwar noch nichts gefangen, aber bei Bienen und Hornissen machen wir uns große Sorgen. Wir versuchen ihr das Schnappen abzugewöhnen. Dennoch schnappt sie immer wieder nach allem was fliegt.

    1. Hallo Christian
      ich bin leider kein Arzt noch ein Tierarzt aber ich denke wenn eine Hirschlausfliege sich bei deiner Ida niederlässt solltest du genau darauf achten wo sie zusticht und was passiert.Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass die Hirschlauusfliege nicht nur für ein Pferd gefährlich wird, sondern auch für unsere Haustiere. Alle Blutsauger sind überträger von Bakterien und andere Krankheiten. Ich denke wenn sie von einer Hirschlausfliege gebissen wird sollte man die Einstichstelle und das Verhalten des Tieres genau beobachten und zu einem Tierarzt fahren. Lieben Gruß

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Facebook
Twitter
Pinterest
Tumblr