Blattminierer, Dickmaulrüssel, Trauermücken

Schädlinge gibt es viele

Hallo Ihr Lieben

  • Es gibt ja einige Schädlinge hier im Blog z.B. Blattminierer, Dickmaulrüssel,Trauermücken die ich noch nicht beschrieben habe. Das liegt aber daran das ich bis jetzt noch keine Bilder von diesen Viecher habe. Nun habe mich entschlossen zumindest die Schädlinge und den Schaden den sie anrichten zu beschreiben.
  • Sobald ich Pflanzen entdecke die diese Viecher beheimaten, werde ich natürlich die Bilder nachliefern.

Hier eine kurze Übersicht:

  • Blattminierer:

  • Obwohl die Made ständig Hunger hat, ist sie recht Schlank (das müsste uns auch mal passieren 😉 ). Der Schaden an der Pflanze kann recht enorm sein. Die Maden minieren zwischen Ober und Unterseite der Blätter und legen dabei unregelmäßige, weißlich erscheinende Gänge an. Befallene Blätter kann man einfach entfernen. Ansonsten würde ich ein Insektizid verwenden. Generell gilt bei Pflanzen mit Schädlingsbefall nicht auf den Kompost, sondern in den Müll oder verbrennen.
  • Dickmaulrüssel:

  • Dieser schwarzer, großer Käfer selbst bringt nicht so großen Schaden mit sich sondern, die cremefarben beinlosen Larven. Wenn die Blätter deiner Pflanze zu welken beginnen kann man das zurück frühen, dass die Larve kräftig an Wurzeln, Zwiebeln und Knollen gefressen hat. Den Käfer selbst kann man einsammeln und entsorgen, bei den Larven sollte man eine Insektizidlösung verwenden.
  • Trauermücken:

  • Tja die findet wohl jeder mal an und in seiner Blumenerde, aber schädlich sind die kleinen Flieger nicht. Auch Ihr Nachwuchs die Larven selbst ernähren sich nur von toten organischen Material. Außer bei ganz Jungen Sämlingen und Stecklingen da werden gerne die Wurzel von Maden angefressen. Die meisten Zimmerpflanzen die in einer Torfreichen Erdmischen eingepflanzt sind, werden gerne von den Trauermücken besucht.
  • Um erst gar keine Trauermücken zu bekommen benutzt Klebefallen, bei stärkeren Befall zieht eurem Blumentopf einen Strumpf an, dass verhindert zum einen das Ablegen von neuen Eiern und das entweichen der Mücken. Haltet die Blumenerde für die erste Zeit trocken. Dauert das euch zu lange, dann greift zu einen Insektizid was auf die trockene Erde aufgebracht wird.

Lieben Gruß
Lilly

1 Kommentar zu „Blattminierer, Dickmaulrüssel, Trauermücken“

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on tumblr
Tumblr