Windeln als Wasserspeicher für Pflanzen

Hallo Ihr Lieben

Windeln für unsere Pflanzen ?

Ich hatte eigentlich gar keine Verwendung mehr für Windeln, bis jetzt 🙂 Es ist erstaunlich, für was man Babywindeln noch alles verwenden kann.

Windeln, egal von welchem Hersteller, sind die optimalen Wasserspeicher für unsere Balkonpflanzen, Gartenpflanzen und Zimmerpflanzen. Das Granulat, was sich in der Windel befindet, ist in der Lage sein Vierfaches seines Eigengewichtes an Flüssigkeit aufzunehmen und zu speichern.

Und so wird es gemacht:

Die Windel wird aufgeschnitten das pulverartige Granulat wird in eine Schüssel gegeben. Anschließend gibt man ein wenig Wasser hinzu, sodass eine weiße Masse entsteht. Das weiße Gemisch aus Granulat mischt man nun 1:1 mit Erde.

Die entstandene Masse ist in der Lage sehr lange Wasser zu speichern und gibt es den Pflanzen über eine längere Zeit wieder ab.
Die Masse gibt also nur so viel Wasser an die Pflanze ab, wie sie tatsächlich auch braucht.

Ein großes Plus für diesen Wasserspeicher sind die Urlaubswochen im Sommer, je nachdem wie viel man von der Masse in einen Blumentopf hineingibt, können die Pflanzen über mehrere Wochen ohne Wasser auskommen.
Was unseren Babys nicht schadet, schadet auch unseren Pflanzen nicht.
Denn das Granulat ist nicht giftig.

Ein zusätzlicher Tipp für unsere Schnittblumen

Die feuchte Masse gibt ihr in eine durchsichtige Vase, dazu kommen 2 Esslöffel Zucker, 2 Esslöffel weißen Essig und einen halben Teelöffel Chlorbleiche (gibt es in jeden Supermarkt oder Drogerie zu kaufen). Es entsteht eine kristallähnliche Substanz, was wirklich hervorragend in einer Vase aussieht.

Dieses Gemisch ist der ideale Lebensraum für unsere Schnittblumen und halten sie für eine lange Zeit frisch.
Das Chlor in dieser Masse sorgt zusätzlich als Schutzschild gegen Pilze und Keime.

 

Lieben Gruß
Lilly

11 Kommentare zu „Windeln als Wasserspeicher für Pflanzen“

  1. Hallo,
    das klingt sehr interessant.
    Hast du Infos zu toxikologischen Untersuchungen? Ist diese Strategie auch bei Nutzpflanzen anwendbar?
    Viele Grüsse
    Anne

  2. Hallo Anne 🙂
    Vielen Lieben dank für Deinen Kommentar und das Du die Sache mit den Babywindeln kritisch hinterfragst.
    Vorweg erst mal eine Entwarnung, die sogenannten Superabsorber (pulverartige Granulat was ich im Text aus denn Windeln gewinne) ist nicht toxisch oder in irgendeiner Form umweltschädlich. Dies wird in vielen ökotoxikologischen Untersuchungen belegt.
    Ob die Strategie auch für Nutzpflanzen anwendbar ist, kann ich nicht betätigen. Ich nutze das pulverartige Granulat (Superabsorber) nur für meine Balkonpflanzen sowie Schnittblumen. Ich denke es würde auch den Rahmen sprengen, wenn ich für meinen Garten ca. 1000000 Windeln zerschneide müsste… 😉
    Aber ich denke rein prinzipiell würde es auch funktionieren. Werde mich mal kundig machen…
    Hier habe ich erstmal einen Bericht über die Biologische Abbaubarkeit synthetischer superabsorbierender Bodenhilfsstoffe .

    Danke nochmals für die Frage.

    Lieben Gruß
    Lilly

  3. Hi Lilly
    Schöner Artikel zu diesem interessanten Thema. Kann dir nur beipflichten, der Superabsorber ist für Balkon- und Terrassenpflanzen ideal und wirklich unbedenklich. Aber auch für den Garten und Ackerbau gibt es schon verschiedene Versuche siehe hier: Wüsten in blühende Landschaften verwandeln.
    Dies wird natürlich nicht mit Windeln umgesetzt 😉
    Aber der Tipp mit den Windel find ich klasse, ich denke es gibt viele Eltern deren Kinder aus dem Windelalter rausgewachsen sind und man noch ein paar Windel über hat…
    Weiter so mit deinem Blog.
    Gruß aus Hamm
    Frank

  4. Danke Frank
    Ja, das mit den Windeln ist ja nur ein sogenannter „Haushaltstipp“ für diejenigen, die noch ein paar Windeln über haben und nicht wissen was sie damit tun sollen… 🙂
    Wer sich die Arbeit nicht machen möchte, kann natürlich das Granulat auch bestellen.
    Hier habe ich einen Link: Langzeit Wasserspeicher Granulat
    Hoffe dass Euch die Idee aber trotzdem gefallen hat. 😉
    Lieben Gruß
    Lilly

  5. Hallo Lilly, dass mit den Babywindel ist ja mal ne geile Idee. 🙂
    Habe noch ein paar im Keller gefunden und es mal für die ersten Schnittblumen ausprobiert. Es funktioniert und sieht auch noch echt cool aus.
    Danke für den Tipp.

    LG
    Megan

  6. Pingback: Die Duftgeranie »

  7. Pingback: Wasserspeicher »

  8. Spannende Idee – Windeln haben wir genug zu Hause, weil wir erst vor Kurzem Nachwuchs bekommen haben.

    Meine Frau wird es zwar nicht gutheißen, wenn ich mal ein paar von den Windeln klaue, aber was soll’s? Windeln als Wasserspeicher klingt einfach zu cool!

  9. Sehr coole Idee!

    Ob das wohl auch bei Fleischfressenden Pflanzen funktioniert? Oder generell für Moorboden. Zumindest ist das eine gute Möglichkeit die ungebrauchten Windeln zu recyceln 🙂

    Viele Grüße

    1. Hallo Jannike
      Ich denke das man das bei allen Pflanzen anwenden kann. ZUmindest sind alle meine Pflanzen damit „ausgestattet“ Gut, ich muss allerdings sagen, Fleischfressende Pflanzen habe ich nicht, aber es wäre ein Versuch dies mal mit den Windeln zu versuchen.
      Lieben Gruß
      Lilly

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rosenknospe
Facebook
Twitter
Pinterest
Tumblr