Suche
Close this search box.

Wildbienen als Bestäuber von Nutzpflanzen

Wildbienen sind wirklich kleine, coole Tierchen! Ich meine, sie fliegen herum, sammeln Pollen und bestäuben Blumen, und das alles ohne uns zu nerven wie Wespen.

Aber was sind Wildbienen eigentlich?

Nun, sie sind einfach Bienen, die wild leben. Anders als Honigbienen, die von Imkern in Kästen gehalten werden, bauen Wildbienen ihre Nester in natürlichen Hohlräumen wie Baumstämmen oder im Boden. Anders als Honigbienen leben Wildbienen meist solitär und bilden keine großen Staaten. Es gibt weltweit mehr als 20.000 Arten von Wildbienen, darunter etwa 550 Arten allein in Deutschland und jede von ihnen hat ihre eigenen einzigartigen Eigenschaften.


Eine der coolsten Dinge über Wildbienen ist, dass sie super wichtige Bestäuber sind. Ohne sie würden viele unserer Nutzpflanzen nicht wachsen. In der Tat sind die kleinen für die Bestäubung von vielen Obst- und Gemüsesorten verantwortlich, einschließlich Äpfeln, Erdbeeren und Zucchini. Ohne Wildbienen hätten wir auch keine leckeren Nüsse wie Mandeln und Haselnüsse.

Aber das ist nicht alles, was Wildbienen tun. Sie sind auch super nützlich für die Umwelt. Indem sie Blüten bestäuben, helfen sie, die Artenvielfalt und die Ökosysteme zu erhalten. Sie helfen auch, Schädlinge in Schach zu halten, indem sie sich von Pflanzen ernähren, die andere Insekten anziehen.


Jetzt denkst du vielleicht, dass Wildbienen nur in der Natur leben, aber das ist nicht ganz richtig. Tatsächlich können Wildbienen auch in städtischen Gebieten gefunden werden. Wenn du jemals eine Biene in einem Blumentopf auf deinem Balkon gesehen hast, könnte es sich um eine Wildbiene handeln. Einige Arten haben sogar begonnen, in Innenstädten zu leben, um den Menschen näher zu sein.

Aber wie kannst du Wildbienen helfen? Nun, eine Möglichkeit ist, ihnen Lebensraum zur Verfügung zu stellen. Du kannst ein Insektenhotel bauen oder kaufen, in dem sie nisten können. Du könntest auch Blumen pflanzen, die reich an Nektar und Pollen sind. Aber achte darauf, dass sie keine Pestizide enthalten, denn diese können Wildbienen und andere Bestäuber töten.


Apropos Töten, weißt du, was wirklich lustig ist? Einige Wildbienen haben eine spezielle Verteidigungstaktik. Wenn sie sich bedroht fühlen, können sie sich tot stellen. Das heißt, sie fallen einfach auf den Boden und bleiben dort liegen, als wären sie tot. Wenn du jemals eine tote Biene gesehen hast, könnte es sein, dass sie sich nur tot gestellt hat, um dich loszuwerden.


Aber lass dich davon nicht abschrecken. Wildbienen sind keine Feinde, sondern Freunde. Sie tun viel Gutes für uns und für die Umwelt. Also lass uns ihnen etwas zurückgeben, indem wir ihre Lebensräume schützen und sie mit Blumen und Nahrung versorgen.
Lieben Gruß
Lilly

Picture of Lilly
Lilly

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Facebook
Twitter
Pinterest
Tumblr