Alte Pflanzerde wiederverwenden: Nachhaltiges Gärtnern

Du liebst es, zu gärtnern und neue Pflanzen in deinem Garten oder deiner Wohnung anzupflanzen? Dann kennst du sicherlich auch das Problem mit der Pflanzerde:

Nach einiger Zeit wird sie verbraucht und muss ausgetauscht werden. Doch wusstest du, dass du alte Pflanzerde wiederverwenden kannst und somit nicht nur Geld sparst, sondern auch noch umweltbewusst handelst? In diesem Blogbeitrag erfährst du alles, was du über das Thema wissen musst.

Warum alte Pflanzerde wiederverwenden?

Zunächst einmal stellt sich die Frage: Warum überhaupt alte Pflanzerde wiederverwenden? Ganz einfach: Alte Pflanzerde ist in der Regel noch lange nicht verbraucht. Nach einiger Zeit enthält sie zwar nicht mehr alle Nährstoffe, die deine Pflanzen benötigen, aber das bedeutet nicht, dass sie komplett unbrauchbar ist.

Indem du alte Pflanzerde wiederverwendest, schonst du nicht nur deinen Geldbeutel, sondern auch die Umwelt, indem du weniger Müll produzierst und Rohstoffe einsparst.

Worauf solltest du beim Wiederverwenden von Pflanzerde achten?

Bevor du alte Pflanzerde wiederverwendest, solltest du ein paar Dinge beachten. Zunächst solltest du sicherstellen, dass die alte Erde nicht von kranken oder befallenen Pflanzen stammt.

Denn in diesem Fall könnten sich Krankheitserreger oder Schädlinge in der Erde befinden, die deine neuen Pflanzen gefährden könnten. Zudem solltest du darauf achten, dass die Erde nicht zu sehr verdichtet ist, da sie sonst zu wenig Luft und Wasser speichert und deine Pflanzen darunter leiden könnten.

Wie bereitest du alte Pflanzerde für die Wiederverwendung vor?

Bevor du die alte Pflanzerde wiederverwendest, solltest du sie aufbereiten. Eine Möglichkeit ist das Hinzufügen von Kompost, der die Nährstoffversorgung deiner Pflanzen verbessert und die Bodenstruktur auflockert.

Auch das Vermischen mit frischem Substrat oder Torf kann helfen, die Qualität der alten Pflanzerde zu verbessern. Weitere Optionen sind das Hinzufügen von Perlite oder Sand, die die Durchlässigkeit der Erde erhöhen und somit für bessere Wachstumsbedingungen sorgen.

Achte jedoch darauf, dass du nicht zu viel neues Material hinzufügst, da die Erde sonst zu nährstoffreich wird und deine Pflanzen überdüngen könnten. Mit diesen organischen Materialien kannst du alte Pflanzerde wiederbeleben und für gesunde und glückliche Pflanzen sorgen.

Wie du siehst, ist das Wiederverwenden von alter Pflanzerde eine einfache und nachhaltige Möglichkeit, um Geld zu sparen und die Umwelt zu schonen. Indem du ein paar einfache Tipps und Tricks beachtest, kannst du alte Pflanzerde wiederbeleben und für gesunde und glückliche Pflanzen sorgen.

Probiere es doch einfach mal aus und überzeuge dich selbst von den Vorteilen des nachhaltigen Gärtnern!

lieben Gruß Lilly

 

Picture of Lilly
Lilly

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Facebook
Twitter
Pinterest
Tumblr