Das richtige Gartentor finden

Kleine Geschichte zum Gartentor

Hallo Ihr Lieben

Es war einmal ein Mann der hatte einen wunderschönen Garten. Leider war er nicht der einzige dem der Garten gut gefiel. Ständig hielten sich die frechen Nachbarskinder auf seinem Grundstück auf, sie kletterten auf den Apfelbaum um Äpfel zu stehlen und warfen Steine in den Gartenteich. Sie gelangten durch eine Lücke in der Hecke in den Garten und ließen sich durch das „Betreten verboten“ Schild nicht abhalten. Der Mann machte sich auf den Weg und wollte ein passendes Gartentor finden. Er war sehr erstaunt über die große Auswahl, damit hatte er nicht gerechnet. Nach rund zwei Stunden und einer ausführlichen Beratung hatte er sich für ein großes und verschließbares Exemplar entschieden. Als das Gartentor angebracht war, musste er nicht mehr über ungebetene Gäste klagen.

Schöne Geschichte, nicht wahr… 😉

Das Gartentor

Die meisten Menschen ziehen es vor den Garten ihres Grundstücks abzugrenzen und sich so ein eigenes kleines Reich zu schaffen. Die Grenze wird entweder mit künstlichen Hilfsmitteln, wie etwa einem Gartenzaun, oder mit Hecken und Büschen gezogen. In jedem Fall muss der Garten noch passierbar sein und dann kommt das Gartentor ins Spiel. Das kann groß, klein, eckig, rund, bunt oder schwarz sein. Wichtig ist nur, dass es in die Umzäunung eingefügt werden kann.

Wozu ein Gartentor

Das Gartentor ist die erste Begrenzung des eigenen Grundstücks. Es ist eine Hemmschwelle für Fremde, die das Grundstück unerlaubt betreten wollen. Auch Tiere, wie etwa fremde Katzen, streunende Hunde oder Marder werden durch das Gartentor daran gehindert das Grundstück zu erreichen. Gleichzeitig hindert das Gartentor aber auch kleine Kinder und Haustiere daran, den Garten zu verlassen. Den Nachwuchs kann man so unbesorgt draußen im Grünen spielen lassen, die Hunde können durch den Garten toben und Kleintiere, wie beispielsweise Hasen, können ebenfalls ohne Freilaufgehege Auslauf bekommen.

Das richtige Gartentor

Es gibt ganz unterschiedliche Gartentore, manche sind klein und andere wiederum groß und blickdicht. Welches Gartentor am besten geeignet ist hängt ganz davon ab, wo es angebracht werden soll. Ist das Grundstück mit einem Zaun umringt, kann ein passendes Gartentor meist genau daran angebracht werden. Eine Montage an einer Hecke ist nicht möglich, in diesem Fall wird das Gartentor separat dazwischen an eigenen Halterungen befestigt. Das Anbringen an einer Mauer dagegen ist oft auch nachträglich möglich. Grundsätzlich sollte man den Bau des Gartentors jedoch von vorneherein mit einplanen. Das Gesamtbild wirkt dann einfach schöner, zudem weiß man dann auch, welche Höhe das Gartentor haben soll.

Lieben Gruß
Lilly

Werbung

4 Kommentare zu „Das richtige Gartentor finden“

  1. Sie haben fabelhaft die wichtigsten Informationen an einem Ort gesammelt. Die Gartentore werden heute oftmals zu echten Kunstwerken.

  2. Wir haben uns in diesem Sommer dazu entschlossen, unser Grundstück einzufrieden, und ich kann Ihnen nur Recht geben: Das Gartentor sollte von vornherein eingeplant werden! Ein nachträglicher Einbau, so wie wir das gemacht haben, ist nicht empfehlenswert.

  3. Ein wirklich amüsanter Artikel zum Thema Gartentor! Vor allem die „Kleine Geschichte…“ fand ich super. Ich hatte nach Tipps zur Auswahl der passenden Gartentür gesucht und bin nur durch Zufall auf Ihren Pflanzenblog gestoßen.

    1. Hallo Luise
      ja, manchmal muss man eine Geschichte erzählen, damit es für viele Verständlich ist warum man genau ein Gartentor benötigt.
      Liebe Grüße
      Lilly

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Tulben
Facebook
Twitter
Pinterest
Tumblr