Buchsbaumzünsler, er ist wieder da

Ich konnte es nicht fassen

Er ist wieder da, ein unbeliebter Gast in jedem Garten, der einen Buchsbaum eingepflanzt hat.

Der Buchsbaumzünsler

Gestern habe ich ihn entdeckt. Ich habe mich so gefreut das unser Buchsbaum, nachdem ich ihn vor fast 2 Jahren komplett herunter geschnitten habe, wieder nachgewachsen ist, und jetzt das. Kann der sich keinen anderen Platz oder Buchs aussuchen? Aber gut er ist nun da und jetzt muss ich schauen, wie ich den Besuch wieder loswerden kann. Es gibt verschiedene Möglichkeiten in zu bekämpfen.

Methode 1

Wichtig ist, dass rechtzeitige erkennen des Befalls.

Zur Bekämpfung des Buchsbaumzünsler hat sich Bacillus thuringiensis bewährt. Um ihn aber erfolgreich zu Bekämpfung wird das Mittel angewendet, wenn die Raupen gerade aus den Eiern geschlüpft sind und anfangen zu fressen. Deshalb muss man auf den Entwicklungsstatus des Buchsbaumzünslers sehr genau achten. Bei uns hilft leider diese Methode nicht mehr, da die Raupen schon angefangen haben, erfolgreich zu fressen.

Methode 2

Wer seinen Buchsbaum liebt, wird diese Methode sehr bevorzugen, denn man benötigt kein Insektizid.

Buchsbäume werden mit engmaschigen Netzen abgedeckt. So können die Falter nicht mehr in das Innere des Buchsbaumes gelangen, um dort ihre Eier abzulegen. Die Netze sollten je nach Region im April über den Buchsbaum gelegt werden. Der erste Flug des Falters beginnt im April/ Mai der zweite Flug des Falters beginnt Anfang Juli. Der dritte Flug findet ungefähr 50 Tage später statt, das wäre dann der August. Da wäre es wirklich sinnvoll ihn vor Schädlingen zu schützen und ihm ein Netz überzustülpen.

Diese Methode funktioniert allerdings nur, wenn ihr zeitig die Netze dem Buchsbaum überstülpt, denn sind einmal die Eier im Inneren, ist es vorbei. Daher überprüft vorher ob sich der ungebetene Gast niedergelassen hat.

Methode 3

Da der Zünsler erst vor kurzen nach Mitteleuropa eingeschleppt wurde, mussten sich einige Tiere erst an die Delikatesse gewöhnen. Besonders Meisen, Kohlmeisen und Spatzen wurden schon mit der besonderen Delikatesse gesehen. Es gibt Berichte, dass auch Wespen und Raubspinnen dies auf ihrem Speiseplan haben. Na dann guten Appetit.

Leider helfen alle 3 Methoden bei uns nichts mehr. Wir haben den Befall erst gestern auf dem Friedhof entdeckt. Der Buchsbaum wird wohl wieder komplett dem Zünsler zum Opfer fallen. Na dann guten Appetit.

Lilly
Lilly

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Der-Buchsbaumzünsler
Facebook
Twitter
Pinterest
Tumblr