Vermehrung über Stecklinge

Vermehrung über Stecklinge

Hallo Ihr Lieben

  • In vielen meiner Berichten steht der Begriff “Vermehrung über Stecklinge“. Viele Fragen sich: „wie geht das“ Es ist im Grunde genommen recht einfach, ich werde versuchen das ganz einfach zu beschreiben. Sollten am Ende doch noch Fragen sein, dann schreibt einfach einen Kommentar oder eure Erfahrungen in meinem Blog.
  • Es gibt einige Pflanzen die nur durch Stecklinge vermehrt werden können, dazu braucht man ein Zimmergewächshaus, normale Aussaaterde und Sand. Die Mischung aus Sand und Aussaaterde sollte zu gleichen Teilen bestehen 1:1.
  • Tipp:

  • Um den Sand keimfrei zu bekommen reichen ein paar Minuten im Backofen bei 250 Grad.
  • Kopfstecklinge werden gerne benutzt weil, es am schnellsten und einfachsten geht. Einfach mit der Gartenschere den Kopfsteckling auf zwei bis drei Stängelknoten kürzen. Ganz wichtig, auch die Knospen und Blüten müssen entfernt werden.
  • Die abgetrennten Stecklinge werden jetzt in die Mischung aus Sand und Aussaaterde gesteckt und leicht angedrückt. Ein wenig gießen, fertig fürs erste.
  • Danach bitte das Zimmergewächshaus abdecken, entweder mit einer Folie oder aber mit einem durchsichtigen Deckel. Jetzt heißt es warten. Bis die ersten Wurzel ziehen vergehen ein paar Wochen. Achtet darauf das, dass kleine Zimmergewächshaus in einem hellen und warmen Raum steht.
  • Ich lasse den Deckel in der Regel 1-2 Wochen auf dem Gewächshaus drauf, danach entferne ich den Deckel, denn jetzt braucht die Pflanze dringend Frischluft und Luftbewegungen. Tut man das nicht, kommen ganz bestimmt irgendwelche Pilze zu Besuch.
  • Ist der neue Steckling Groß und Stark kann er aus dem Zimmergewächshaus vorsichtig heraus und in einen neuen Topf mit frischer Erde einziehen.

 

Viel Glück und
Lieben Gruß
Lilly

5 Kommentare zu „Vermehrung über Stecklinge“

  1. Pingback: Dipladenia

  2. Meine Tochter und ich wollen uns morgen einen Milchstern kaufen. Da wir die Pflanze nicht kennen, habe ich im net danach gesucht und unter anderen Deine Beschreibung gelesen. Ich kann nur sagen super, super… Wir werden es später bestimmt auch so machen.
    kathrin

  3. Pingback: Blaukissen »

  4. Pingback: Chrysanthemen vermehren »

  5. Pingback: Der duftende Lavendel »

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on tumblr
Tumblr