Oleander und der Besuch der Schildlaus

Oleander und dann kam der Besuch

Hallo Ihr Lieben

  • Mein Erfahrungsbericht über mein Oleander – als er mal Schildläuse hatte 🙁 .
  • Meinen ersten großen und buschigen Oleander bekam ich vor knapp 6 Jahren. Ein Bekannter wollte Ihn entsorgen, da er an Schildläusen erkrankt war. Ich hatte Mitleid mit dem Oleander und versuchte Ihn wieder aufzupeppen. Es war eine Heiden Arbeit.
  • Ich habe jede einzelne Schildlaus von meinem Oleander abgekratzt und ihn gleichzeitig mit reichlich Wasser ab gespritzt.
  • Seit dem habe ich nie wieder Schildläuse an meinem Oleander gehabt (die haben jetzt Respekt vor mir).
  • Schildläuse haben einen harten Panzer, unter ihn befinden sich bei den Weibchen die viele weißen Eier. Ausgeschlüpft wird dann im Juli und danach geht es auf Wanderschaft, junge Triebe und Blätter sind dann das Ziel der jungen Schildläuse!
  • Ausgewachsene Schildläuse bleiben Ihrem Platz meistens treu, sie verstecken sich gerne unterhalb des Blattes, manchmal erkennt man die Schildlaus nicht direkt, weil sie sich hervorragend der Pflanze angepasst hat. Heißt, sie hat die Farbe der Pflanze angenommen.
  • Schildläuse ernähren sich von Eiweißen, der sich im Pflanzensaft befinden, dadurch scheiden sie ein klebriges Sekret aus, welches an den Blätter oder sogar auf den Boden tropfen kann.
  • Um das alles zu umgehen, stellt Euren Oleander an einen geeigneten Platz ( Artikel über meine Oleander). Falls ich wieder mal das Pech haben sollte, dass mein Oleander von Schildläusen befallen wird, beiße ich die Zähne zusammen und werde jede einzelne Schildlaus mit den Fingern abkratzen soo… Wenn Euch das zu viel und zu aufwendig ist, greift zu einem Pflanzenschutzmittel auf ölhaltiger Basis.

Hoffe ihr habt noch viel Spaß mit euren Oleander.

[wptb id=9276]

Lieben Gruß
Lilly


Affiliatelink

6 Kommentare zu „Oleander und der Besuch der Schildlaus“

  1. Hallo Lilly,
    hast Du für das abkratzen der Schildläuse etwas Spezielles (Messer, Scharber usw. ) benutzt? Kann die Pflanze dadurch beschädigt werden, oder bleibt alles heile.
    Mein Oleander hat ein paar Schildläuse und ich möchte eigentlich keine harten Mittel benutzen, wäre nett wenn du mir meine Frage beantwortest.

    LG
    Karin

  2. Hilfe, ich habe auch Schildläuse !!!!

    Werde deinen Tipp mal ausprobieren, wenn wir wieder schöneres Wetter haben. Werde mich hier im Blog melden, wenn es funktioniert hat. Bis dahin ganz liebe Grüße aus dem Schwabenland.
    Heidemarie

  3. @Karin
    beim abkratzen der Schildläuse habe ich nur meine Finger benutzt. Wenn du deine Finger nicht nehmen willst, dann würde ich dir ein nasses Tuch empfehlen, auf keinen Fall harte Gegenstände, damit besteht die Gefahr das du deinen Oleander verletzen könntest. Es ist sehr Zeitaufwendig die Schildläuse mit den Fingern zu entfernen. Mein Tipp warte bis es ein wenig wärmer ist.
    Hoffe ich konnte Dir weiterhelfen.
    Lieben Gruß
    Lilly

  4. Pingback: Blättläuse,

  5. Schildläuse können sicher eine reine Qual für die tägliche Garten- und Balkon-Arbeit sein, und vermiesten wohl schon manchem Blumenfreund mehr als nur einen Tag. Da ist es gut, ein Mittel gegen diese Viecher gefunden zu haben. 😉

  6. Pingback: Zimmerpflanzen - Richtig Pflegen im Winter »

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Besuch-der-Schildlaus
Facebook
Twitter
Pinterest
Tumblr